Mo. - Fr. 08.00 - 18.00 Uhr
Kanzleien in Bonn, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Hamburg & Berlin
Dr. Brauer RechtsanwälteDr. Brauer Rechtsanwälte

Drogendelikte (BtMG)

Darknet- Marktplatz „Kingdom Market“ hochgenommen – werden nun Strafverfahren gegen Kunden eingeleitet?

Darknet- Marktplatz „Kingdom Market“ hochgenommen – werden nun Strafverfahren gegen Kunden eingeleitet?

Anzeige wegen „Kingdom Market“ erhalten? Ein Überblick: Kingdom Market war eine Handelsplattform im Darknet. Angeboten wurden illegale Produkte wie etwa Drogen sowie kriminelle Dienstleistungen. Ermittler verzeichnen zunehmend Erfolge gegen derartige Plattformen und verfolgen neben Betreibern auch immer häufiger Nutzer oder Kunden. Kunden von Kingdom Market müssen mit einem Strafverfahren insbesondere einer Hausdurchsuchung rechnen und sollten […]
Mehr erfahren
THC-Grenzwerte beim Cannabisersatz von „Greenking“

THC-Grenzwerte bei CBD überschritten: Werden Kiosk und Tankstelle zum Drogendealer?

Anzeige wegen CBD von „GreenKing“ und Co. – ein Überblick: CBD Produkte können legal sein, wenn der THC-Gehalt den Anteil von 0,2 % nicht übersteigt. Es mehren sich Fälle, in denen die Polizei dennoch CBD-Produkte sicherstellt und wegen Grenzwertüberschreitung aufgrund des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) ermittelt. Betroffene eines Ermittlungsverfahrens wegen CBD sollten unverzüglich einen Anwalt kontaktieren – […]
Mehr erfahren
Ist HHC und THCP verboten?

HHC und THCP: Drohen bald Verbot und Strafen?

Sind HHC und THCP verboten? Ein Überblick: HHC und THCP sind künstlich erzeugte Cannabinoide und somit Rauschmittel. Aktuell sind HHC und THCP weder im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) noch im Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) namentlich aufgeführt. Wer dennoch Probleme mit der Justiz aufgrund der Rauschmittel bekommt, sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen und einen Anwalt kontaktieren. Ihnen […]
Mehr erfahren
K.O.-Tropfen und Sexualdelikte

K.O.-Tropfen und sexueller Missbrauch / Vergewaltigung: Welche Strafe droht?

K.O.-Tropfen und das Strafrecht: Die meisten der gängigen Substanzen, die als K.O.-Tropfen gelten, sind in Deutschland nach dem Betäubungsmittelstrafrecht verboten. Bereits der Besitz ist strafbar. Oftmals dienen die K.O.-Tropfen für weitere Straftaten, wie sexuellen Missbrauch oder auch Raub. Hierbei ist bereits der Versuch strafbar. Einem Beschuldigten drohen bei Straftaten im Zusammenhang mit K.O.-Tropfen langjährige Haftstrafen. […]
Mehr erfahren

Verdachtsmeldung der Sparkasse wegen Cannabissamen

Anzeige wegen Verstoß gegen das BtMG nach Verdachtsmeldung der Sparkasse Wir vertreten aktuell einen Mandanten bei einem Ermittlungsverfahren, welches aufgrund einer Verdachtsmeldung der Sparkasse gegenüber dem Zollfahndungsamt losgetreten wurde. Unserem Mandanten wird dabei ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) vorgeworfen. Als vermeintlicher Beweis soll eine Überweisung eines niedrigen Betrages an die niederländische Firma „Just Amazing […]
Mehr erfahren
Salvia Divinorum: Das „Azteken-Salbei“ und das BtMG

Salvia Divinorum: Der „Azteken-Salbei“ und das BtMG

Rechtslage bei Salvia Divinorum in Deutschland Schon die Schamanen der alten Azteken schätzten seine vielseitige Wirkung: Salvia Divinorum, das Salbei der Götter. Seine realistischen Halluzinationen machten es Anfang der 2000er-Jahre rasch zu einer beliebten Trend-Droge unter Freunden psychedelischer Substanzen. Beliebt auch deswegen, weil sie jahrelang völlig legal war. Nicht selten wurde die Pflanze gleich im […]
Mehr erfahren
Bestellung bei Glow420 - Anzeige wegen § 29 BtMG

Glow420 / Glow Cannabis Company: Anzeige wegen § 29 BtMG nach Bestellung

CBD-Bestellung bei Glow420 - Anzeige wegen zu hohem THC-Gehalt Unsere Kanzlei erhält in letzter Zeit vermehrt Anfragen von Menschen, die beim Online-Shop Glow420 (Glow Cannabis Company) aus Wasserburg am Inn in Bayern CBD in verschiedener Form bestellt haben. Gegen die Kunden wurden Strafverfahren gemäß § 29 BtMG eröffnet. Der Shop-Betreiber versicherte auf seiner Internetseite, dass […]
Mehr erfahren
Mittäter oder Gefhile beim Drogenhandel: Wie wird ein Drogenkurier bestraft?

Drogenkurier: Diese Strafe droht als Mittäter oder Gehilfe beim Drogenhandel

Als Drogenkurier erwischt - es drohen harte Strafen! Die Festnahme von Drogenkurieren geschieht in Deutschland jeden Tag. Egal, ob Zufallsfunde bei einer Verkehrskontrolle, Zugriff am Ende von langen Ermittlungen oder bei einer Kontrolle am Flughafen – überall können Drogenkuriere den Behörden ins Netz gehen. Vielen von ihnen sind dabei die Konsequenzen nicht klar. In diesem […]
Mehr erfahren
LSD-Derivate / Prodrugs verboten oder legal?

LSD-Derivate / Prodrugs: In Deutschland verboten oder legal?

LSD-Derivate und das Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz Um das BtMG zu umgehen, werden von findigen Chemikern und Händlern immer wieder sogenannte LSD-Derivate / Prodrugs als Forschungschemikalien (Research Chemicals) angeboten. Damit sollen die Gesetze umgangen und quasi „legales LSD“ angeboten werden. Doch sind LSD-Derivate in Deutschland wirklich legal oder doch verboten? Hier finden Sie Antworten darauf, welche hierunter fallenden […]
Mehr erfahren
Benzodiazepine und das BtMG – Wann drohen welche Strafen?

Benzodiazepine und das BtMG – Wann drohen welche Strafen?

Benzos und die rechtliche Lage in Deutschland Sie werden zur Behandlung von Angststörungen, Schlafstörungen oder Krampfanfällen eingesetzt: Benzodiazepine oder besser bekannt als „Benzos“. Obwohl die psychoaktiven Medikamente sehr nützlich sein können, sind sie auch für ihr hohes Missbrauchspotenzial und ihre Abhängigkeitswirkung bekannt. In Deutschland sind Benzodiazepine nicht grundsätzlich verboten, jedoch ist der Umgang durch das […]
Mehr erfahren
Phone icon
Jetzt anrufen
|
WhatsApp icon
WhatsApp Kontakt
Dr. Brauer Rechtsanwälte hat 4,91 von 5 Sternen 889 Bewertungen auf ProvenExpert.com