Erwerb, Verbreitung und Besitz von Jugendpornografie

Erwerb Verbreitung Besitz von Jugendpornografie - Anwalt für Sexualstrafrecht

Neben dem Besitz, der Verbreitung und dem Erwerb von Kinderpornografie wurde auch der Bereich der Jugendpornografie vom Gesetzgeber strafrechtlich geregelt. Auch für Delikte dieser Art drohen erhebliche Strafen.

Wir wollen Ihnen hierfür eine Übersicht zum § 184c StGBVerbreitung, Erwerb und Besitz jugendpornographischer Inhalte“ und dessen strafrechtlichen Konsequenzen geben und aufzeigen, wie ein versierter Strafverteidiger arbeitet und Beschuldigten helfen kann.




Gegen Sie wird wegen Jugendporografie ermittelt?

Verlieren Sie keine Zeit!
Jetzt Kontakt aufnehmen


  • Erfahrene Anwälte für Sexualstrafrecht

  • Schnelle Hilfe - deutschlandweit

  • Kostenlose Ersteinschätzung

Dr. Brauer Rechtsanw

Jetzt anrufen:
0228 25 999 361


Unsere Anwälte sind für Sie auch über WhatsApp erreichbar:

WhatsApp Kontakt direkt zum Anwalt

Hier finden Sie unser Kontaktformular




Welches Alter fällt unter Jugendpornografie?

18.10.2021

Im Gegensatz zur Kinderpornografie, welche Kinder unter 14 Jahre betrifft, weisen Darsteller bei Jugendpornografie ein Alter zwischen 14 und 18 Jahren auf. Oft ist es nicht einfach, zwischen erlaubter Pornografie und strafbarer Jugendpornografie zu unterscheiden. Dies liegt zum einen daran, dass Begrifflichkeiten wie „Teen“ sowohl für Pornografie mit Volljährigen als auch für illegale Jugendpornografie verwendet werden. Zum anderen ist heutzutage nicht immer einfach zu unterscheiden, ob eine Person sechzehn, siebzehn oder achtzehn alt ist.

Jedoch beziehen sich die Altersgrenzen nicht stets auf das wirkliche Alter der Darsteller. Es gibt sogenannte „Scheinjugendliche“ oder „Scheinkinder“. Dies sind Personen, welche die jeweilige Scheingrenze von vierzehn bzw. achtzehn Jahren tatsächlich überschritten haben, allerdings gegenüber einem objektiven Betrachter den Eindruck erwecken, es handele sich um Kinder oder Jugendliche. In solchen Fällen sind im Einzelfall sämtliche Begleitumstände zu einer Beurteilung heranzuziehen. So zum Beispiel ein Begleittext, in welchem die Volljährigkeit der Darsteller versichert wird.




Wann handelt es sich um jugendpornografischen Inhalt?

18.10.2021

Nicht sämtliche Aufnahmen von Jugendlichen fallen unter den Straftatbestand gem. § 184 c StGB. Das Material muss einen eindeutigen sexuellen Inhalt haben. Wenn das Gesetz von jugendpornographischen Schriften spricht, ist jegliche Art von Aufzeichnung gemeint, also nicht nur Darstellungen in Papierform. Hierunter fallen Bild-, Video- und Audiodateien. Auch ist irrelevant, ob diese in Papierform, auf einem USB-Stick oder einer Festplatte vorliegen.

Zudem muss das Material die Darstellung von sexuellen Inhalten umfassen. Reine Nacktbilder ohne eine Körperhaltung, welche objektiv betrachtet auch eine sexuelle Stimulation bewirken soll, fallen nicht unter den Begriff Jugendpornografie. Nach § 184c, Abs. 1 b) und c) muss eine „aufreizend geschlechtsbetonte Körperhaltung“ oder „eine sexuell aufreizende Wiedergabe der unbekleideten Genitalien oder des unbekleideten Gesäßes“ vorliegen.




Welche Strafen drohen bei einer Verurteilung?

18.10.2021

Für den Besitz von Jugendpornografie (§184c Abs. 3) sieht der Gesetzgeber einen Freiheitsentzug von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe vor. Über die tatsächliche Höhe des Strafmaßes entscheiden dabei verschiedene Faktoren, wie z. B. die Explizität des Materials oder die Vorgeschichte des Verurteilten.

Für die Verbreitung oder Veröffentlichung jugendpornographischer Schriften sieht das Gesetz eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder Geldstrafe vor. Auch der Versuch kann strafbar sein.

Handelt der Täter gewerbsmäßig mit jugendpornographischem Material oder ist Teil einer Bande, „die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Taten zusammengefunden hat“, drohen nach § 184c, Abs. 2 Freiheitsstrafen von drei Monaten bis zu fünf Jahren. Der Versuch ist strafbar.




Anwalt Sexualstrafrecht - Schutz, Verteidigung, Diskretion

Anwalt bei Jugendpornografie - Wie hilft ein Strafverteidiger?

18.10.2021

Neben den strafrechtlichen Folgen drohen oftmals private und berufliche Konsequenzen für die Beschuldigten, ohne dass es zwingend zu einer Verurteilung kommen muss. Beamte, vor allem Lehrer, müssen im Falle einer Verurteilung mit massiven beruflichen Konsequenzen rechnen. Oft wird Jugendpornografie mit Kinderpornografie von Bekannten und Nachbarn „sittlich“ auf dieselbe Stufe gestellt. Somit droht im Falle einer Hauptverhandlung eine massive Stigmatisierung Ihrer Person.

In Fällen der Jugendpornografie ist daher eine Verfahrenseinstellung oberstes Ziel eines Strafverteidigers. Oft kann die öffentliche Hauptverhandlung verhindert und das Strafverfahren auf schriftlichem Weg beendet werden. Im besten Falle wird dem Umfeld von dem Vorwurf nichts bekannt. Hierfür stehen unterschiedliche Verteidigungsstrategien zur Verfügung. Geht es um Jugendpornographie an der Grenze zur Volljährigkeit, erweist sich schon der Nachweis eines Vorsatzes als problematisch. Auch in der Frage, ob ein wirklicher „Besitz“ gegeben ist, kann angesetzt werden. Gerade wenn eine Betrachtung im Internet stattgefunden haben soll, ergibt sich die Frage, inwieweit man tatsächlichen Besitz erlangt hat.

Die Rechtsprechung nimmt an, dass schon das Speichern im Cache (der Festplatte) ausreichend ist. Dies geschieht bei Internetbrowsern stets automatisch. Wenn die Speicherung auf einer Festplatte gezielt deaktiviert wurde, erfolgt eine Zwischenspeicherung lediglich im flüchtigen Arbeitsspeicher. In solchen Fällen liegt kein Besitz vor. Des Weiteren wird oft nur die IP-Adresse eines jeweiligen Internetanschlusses ermittelt. Damit ist nicht geklärt, welche Person zur jeweiligen Zeit auch tatsächlich den Computer genutzt hat.

Vorsatz bei jugendpornografischen Downloads

Außerdem muss der Wille des Beschuldigten zum Herunterladen und Besitz vorhanden gewesen sein. Oft jedoch werden jugendpornografische Vorschaubilder auf legalen Pornoseiten versteckt. Mögliche Hinweise auf unbemerktes Herunterladen von Bilddateien kann eine detaillierte Auswertung ergeben.

Im Falle des gerichtlichen Ernstfalls ist auch diese Materie des Sexualstrafrechts hoch komplex. Es ist zwingend notwendig, dass Sie sich direkt an einen erfahrenen Strafverteidiger wenden. Dieser kennt dieses juristische Minenfeld genau und weiß, wie man sensibel, aber bestimmt in Ihrem Interesse eine erfolgreiche Verhandlung führen kann.

Keine Aussage machen!

Wichtig zu beachte ist, dass Sie keine Aussage gegenüber den Ermittlungsbehörden machen sollten. Auch wenn Sie dadurch die Vorwürfe ausräumen möchten, könnten Sie durch eine Aussage das Nachsehen haben. Wenden Sie sich sofort nach Kenntnis über ein derartiges Ermittlungsverfahren vertrauenswürdig an einen Fachanwalt für Strafrecht mit Expertise im Sexualstrafrecht.

Dr. Brauer Rechtsanwälte vertreten bundesweit Mandanten im Sexualstrafrecht und können auf eine langjährige Erfahrung bei Sexualdelikten, darunter auch im Zusammenhang mit jugendpornografischen Inhalten zurückblicken. Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung und nehmen Sie am besten sofort Kontakt über Telefon, E-Mail, Formular oder WhatsApp zu uns auf. Wir sorgen für Ihren Schutz, für maximale Diskretion und die bestmöglich Strafverteidigung.

Hier finden Sie unser Kontaktformular





Über den Autor
Dr. Matthias Brauer LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Matthias Brauer ist Kanzleiinhaber und verfügt vor allem im Strafrecht und Verkehrsrecht über eine große Praxiserfahrung.

Standorte der Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte sind in Bonn, Dresden, Hamburg und München. Von dort aus vertreten die Anwälte und Strafverteidiger Mandanten aus und in ganz Deutschland.

Sie haben konkrete Fragen oder benötigen einen starken Rechtsbeistand: Dann nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung und sprechen Sie mit einem unserer Experten.


Fachanwalt f
Erwerb, Verbreitung und Besitz von Jugendpornografie Zuletzt aktualisiert: 18.10.2021 von Dr. Matthias Brauer LL.M

Hinterlassen Sie einen Kommentar

×
DrBrauer Rechtsanwaltskanzlei Anonym hat 4,95 von 5 Sternen 375 Bewertungen auf ProvenExpert.com