Mo. - Fr. 08.00 - 18.00 Uhr
Kanzleien in Bonn, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Hamburg & Berlin
Dr. Brauer RechtsanwälteDr. Brauer Rechtsanwälte

„Alice im Wonderland“ – Ermittlungen gegen Nutzer des Darknet-Forums

Kinderpornografie im Darknet-Forum – das Wichtigste zu „Alice im Wonderland“:

Aktuell häufen sich Ermittlungsverfahren gegen Nutzer des Darknet-Forums „Alice im Wonderland“. Das Forum ist über das TOR-Netzwerk erreichbar und dient dem Austausch von Dateien mit kinder- und jugendpornografischem Inhalt.

Nutzer müssen mit einer Hausdurchsuchung und einem Strafverfahren rechnen. Es drohen empfindliche Haftstrafen gemäß § 184b StGB.

Beschuldigte sollten keine Aussage tätigen und umgehend einen Anwalt für Strafrecht mit Erfahrung in der Verteidigung bei Kinderpornografie kontaktieren.




Gegen Sie wird wegen Kinderpornografie ermittelt?

Verlieren Sie keine Zeit
Jetzt Kontakt aufnehmen!


  • Erfahrene Anwälte für Sexualstrafrecht

  • Schnelle Hilfe - deutschlandweit

  • Kostenlose Ersteinschätzung

Dr. Brauer Rechtsanw?lte

Jetzt anrufen:
0228 25 999 361


Unsere Anwälte sind für Sie auch über WhatsApp erreichbar:

WhatsApp Kontakt direkt zum Anwalt

Hier finden Sie unser Kontaktformular






Darknet-Forum „Alice im Wonderland“ - Was ist das?

Das Forum „Alice im Wonderland“ ist über das TOR-Netzwerk (Darknet) erreichbar. Es handelt sich um ein sogenanntes Tor-Board, dessen Zweck der Austausch von kinderpornografischem sowie jugendpornografischem Bild- und Videomaterial ist. Überdies ermöglicht das Forum die Kontaktaufnahme zu weiteren dort registrierten Nutzern zur Verabredung zum sexuellen Missbrauch von Kindern sowie dem Erfahrungsaustausch bezüglich begangener Missbrauchstaten.

Das Kinderporno-Forum kann im Darknet unter der Kategorie „child pornography“ gefunden werden. Ein Zugang erfolgt jedoch erst nach einer Registrierung im Forum.




Wie kommen Ermittler an die Nutzer des Darknet-Forums?

Aktuell vertreten wir mehrere Mandanten, denen eine Nutzung des Forums vorgeworfen und gegen die ein Ermittlungsverfahren gemäß § 184b StGB (Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornografischer Inhalte) geführt wird.

In diesen Ermittlungsverfahren wurden die Behörden durch die IP-Adresse bei der Nutzung des Darknet-Forums aufmerksam. Diese wurde vom jeweiligen Provider angefordert.

Gründe für die Hausdurchsuchung bei Nutzung des Darknet-Forums
Auszug aus einem Durchsuchungsbeschluss

Haben die Ermittlungsbehörden einen vermeintlichen Nutzer ausfindig gemacht, folgt in der Regel eine Durchsuchung der Wohnung. Hierbei werden Beweise für die Registrierung auf der Darknet-Plattform gesammelt sowie nach weiteren Dateien mit derartigem Inhalt gesucht.




Mit welcher Strafe müssen Nutzer des Darknet-Forums „Alice im Wonderland“ rechnen?

Sollte die Nutzung nachgewiesen oder bei einer Hausdurchsuchung weitere Kinderpornografie-Dateien gefunden werden, droht eine Haftstrafe. Beim Vorwurf gemäß § 184b StGB handelt es sich um ein Verbrechen mit einer Mindeststrafe von einem Jahr bis höchstens zehn Jahre Freiheitsstrafe. Eine Geldstrafe oder eine Einstellung gegen Auflagen sind somit ausgeschlossen.

Die tatsächlich verhängte Strafe und ob die Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt werden kann, liegt am Einzelfall. Hierbei spielen zum einen die konkrete Tat, die Anzahl nachgewiesener Dateien sowie die Situation des Tatbeschuldigten (Vorstrafen, Sozialprognose) eine entscheidende Rolle.

Unter Umständen kommen weitere drastische Folgen wie etwa ein Verlust des Arbeitsplatzes oder die gesellschaftliche und soziale Ausgrenzung hinzu.




Anwalt Sexualstrafrecht - Schutz, Verteidigung, Diskretion

Anzeige wegen Nutzung des Forums „Alice im Wonderland“ – was soll ich tun?

  • Fand bei Ihnen eine Hausdurchsuchung mit dem Verdacht der Nutzung des Darknet-Forums „Alice im Wonderland“ statt?
  • Wird gegen Sie wegen des Besitzes oder der Verbreitung kinderpornografischer Inhalte ermittelt?

Dann sollten Sie diese Punkte beachten:

  1. Tätigen Sie keine Aussage!
    Nutzen Sie Ihr Aussageverweigerungsrecht und machen Sie unter keinen Umständen Angaben zur Sache. Ihr Schweigen darf Ihnen nicht negativ ausgelegt werden.

  2. Bewahren Sie Ruhe!
    Ob bei einer Hausdurchsuchung oder danach: Unternehmen Sie keine unüberlegten Schritte, sondern bewahren Sie die Fassung. Tipps zur Hausdurchsuchung finden Sie hier: Ratgeber Hausdurchsuchung.

  3. Sofort Anwalt einschalten!
    Ihnen wird ein schweres Verbrechen vorgeworfen. Ihre Strafverteidigung kann beim Ausgang des Verfahrens entscheidend sein.

Unsere Kanzlei ist auf Strafrecht spezialisiert und vertritt im Bereich des Sexualstrafrechts bundesweit Mandanten. Zudem bieten wir Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung direkt vom Anwalt.

Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihre Strafverteidigung und nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!


Hier finden Sie unser Kontaktformular





Über den Autor
Dr. Matthias Brauer LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Matthias Brauer ist Kanzleiinhaber und verfügt vor allem im Strafrecht und Verkehrsrecht über eine große Praxiserfahrung.

Standorte der Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte sind in Bonn, Frankfurt am Main, Dresden, Hamburg und Berlin. Von dort aus vertreten die Anwälte und Strafverteidiger Mandanten aus und in ganz Deutschland.

Sie haben konkrete Fragen oder benötigen einen starken Rechtsbeistand: Dann nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung und sprechen Sie mit einem unserer Experten.


Fachanwalt f?r Strafrecht - Dr. Matthias Brauer LL.M.



Wichtiger Hinweis: Sämtliche Informationen auf unserer Website und in unserem Rechtsblog dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Sie stellen keine Rechtsberatung dar und können eine individuelle Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen. Bei jeglichen rechtlichen Angelegenheiten müssen immer die Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt werden. Auch wenn wir unsere Inhalte stets aktualisieren, kann sich die Rechtslage durch neue Urteile oder Gesetze zwischenzeitlich geändert haben. Wenn Sie eine rechtssichere Auskunft zu Ihrem speziellen Problem benötigen, kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung. Unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos.

„Alice im Wonderland“ – Ermittlungen gegen Nutzer des Darknet-Forums Zuletzt aktualisiert: 14.02.2024 von Dr. Matthias Brauer LL.M

Kommentar hinterlassen

Phone icon
Jetzt anrufen
|
WhatsApp icon
WhatsApp Kontakt
Dr. Brauer Rechtsanwälte hat 4,90 von 5 Sternen 938 Bewertungen auf ProvenExpert.com