Kategorie: Sexualstrafrecht

Sexualdelikte: Sexueller Übergriff, Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung

Sexualdelikte: Sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung

Unter dem Begriff der Sexualdelikte versteht das Strafgesetzbuch vor allem Tatbestände wie sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung oder Vergewaltigung. Allesamt sind in § 177 StGB geregelt. Die Voraussetzungen der einzelnen Delikte sind unterschiedlich und je nach Schwere der Tat kann das Strafmaß erheblich variieren. Sexualdelikte werden oftmals nicht nur von der Justiz und ihren Ermittlungsbehörden in […]
Mehr erfahren
Erwerb Verbreitung Besitz von Jugendpornografie - Anwalt für Sexualstrafrecht

Erwerb, Verbreitung und Besitz von Jugendpornografie

Neben dem Besitz, der Verbreitung und dem Erwerb von Kinderpornografie wurde auch der Bereich der Jugendpornografie vom Gesetzgeber strafrechtlich geregelt. Auch für Delikte dieser Art drohen erhebliche Strafen. Wir wollen Ihnen hierfür eine Übersicht zum § 184c StGB „Verbreitung, Erwerb und Besitz jugendpornographischer Inhalte“ und dessen strafrechtlichen Konsequenzen geben und aufzeigen, wie ein versierter Strafverteidiger […]
Mehr erfahren
Anwalt bei Erwerb, Besitz oder Verbreitung von Kinderpornografie

Erwerb, Verbreitung und Besitz von Kinderpornografie

Schnell kann es von Ermittlungsbehörden zum Vorwurf der Kinderpornografie kommen. Solche Ermittlungsverfahren – gerechtfertigt oder nicht – können nicht nur mit einer Verurteilung, sondern auch mit der Vernichtung der sozialen Reputation einhergehen. Umso wichtiger ist es, beim Vorwurf des Besitzes, des Erwerbs oder des Verbreitens von Kinderpornografie zu prüfen, ob eine strafbare Handlung überhaupt vorliegt […]
Mehr erfahren
Formen und Strafen bei sexuellem Missbrauch

Sexueller Missbrauch – Formen und Strafen

Als sexuellen Missbrauch versteht man zunächst jede Form der sexuellen Handlung, die gegen den Willen des oder der Betroffenen ausgeübt wird. Ein sexueller Missbrauch liegt auch dann vor, wenn der Betroffene aus Gründen körperlicher, gesundheitlicher oder geistiger Natur der sexuellen Handlung nicht zustimmen kann. Im Prinzip geht es darum, dass ein Täter seine Macht oder […]
Mehr erfahren
Cybergrooming – sexueller Missbrauch über Chat & Messenger

Cybergrooming – sexueller Missbrauch über Chat & Messenger

Cybergrooming (auch Cyber-Grooming) nennt sich das gezielte Anschreiben von Jugendlichen und Kindern über das Internet in der Absicht, sexuelle Kontakte herzustellen oder pornographische Bilder auszutauschen. In unserem Rechtstipp möchten wir die aktuelle gesetzliche Lage und die möglichen Strafen thematisieren und Ihnen Antworten auf folgende Fragen geben: Kontaktieren Sie bei einer Anzeige wegen Cyber-Grooming Ihre Dr. […]
Mehr erfahren
Strafen bei sexuellem Missbrauch von Jugendlichen - Rechtstipp vom Rechtsanwalt

Sexueller Missbrauch von Jugendlichen

Während der sexuelle Missbrauch von Kindern vom Gesetzgeber generell unter Strafe gestellt ist, wird Jugendlichen eine gewisse sexuelle Selbstbestimmung zugestanden. Dies ist in § 182 StGB geregelt. Sexuelle Handlungen mit Jugendlichen, deren Einverständnis vorausgesetzt, sind nicht grundsätzlich strafbar, anders als bei Kindern. Dennoch wird durch das Strafgesetz der Jugendliche aufgrund seiner Unerfahrenheit geschützt und daher […]
Mehr erfahren
Anwalt bei sexuellem Missbrauch von Kindern

Sexueller Missbrauch von Kindern

Eine ungestörte sexuelle Entwicklung von Kindern wird vom Gesetzgeber durch den Straftatbestand des sexuellen Missbrauchs von Kindern geschützt (§ 176 StGB). Bei Kindern besteht bzgl. sexueller Handlungen ein absoluter und umfassender Schutz, mehr als bei Erwachsenen und Jugendlichen. Ein Kind kann unter keinen Umständen in eine sexuelle Handlung einwilligen. Strafverfahren, die den Vorwurf des sexuellen […]
Mehr erfahren
Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger - Kuppelpragraph

Kuppelparagraph: Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger

Der § 180 StGB regelt den Straftatbestand der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger. Im Volksmund wird diese Norm auch „Kuppelparagraph“ genannt. Wir möchten Ihnen eine kurze Übersicht zu diesem Delikt und den drohenden Strafen geben und aufzeigen, wie ein Strafverteidiger Sie gegen diese nicht unerhebliche Anschuldigung erfolgreich verteidigen kann. In unserem Rechtstipp finden Sie Antworten auf […]
Mehr erfahren
Sexuelle Belästigung und Sexuelle Nötigung - Anwalt für Sexualstrafrecht

Sexuelle Nötigung & sexuelle Belästigung

In Deutschland gab es für die sexuelle Belästigung bis November 2016 keinen eigenen Straftatbestand, obwohl sie in den Medien und im Volksmund bereits ein gängiger Begriff war. Je nach Art und Intensität einer Belästigung, konnten allerdings sonstige sexualstrafrechtliche Straftatbestände erfüllt sein. Berührungen unerwünschter sexueller Art, ein Klapps auf den Po oder aber ein ungewollter Kuss […]
Mehr erfahren
Welche Strafen bei Exhibitionismus

Exhibitionismus im Sexualstrafrecht

Schnell kann es zum Vorwurf des Exhibitionismus kommen. Allerdings stehen die Verteidigungschancen gut. Denn oft liegt der Straftatbestand gar nicht vor. In § 183 StGB ist die exhibitionistische Handlung unter Strafe gestellt. Es ist der einzige Straftatbestand in Deutschland, welcher ausschließlich durch Männer begangen werden kann. Die Polizei bejaht den Tatverdacht meist schnell und übersendet […]
Mehr erfahren
×