Mo. - Fr. 08.00 - 18.00 Uhr
Kanzleien in Bonn, Frankfurt, Dresden, Hamburg & Berlin
Dr. Brauer RechtsanwälteDr. Brauer Rechtsanwälte

Online-Glücksspiel: Fragebogen von der Polizei erhalten?

Illegales Online-Casino: Fragebogen von der Polizei erhalten?

Fragebogen der Polizei wegen der Teilnahme an einem verbotenen Online-Glücksspiel

In unserer Kanzlei häufen sich aktuell Anfragen von Mandanten, wie sie auf einen Fragebogen der Polizei im Bezug auf Zahlungen an verbotene Online-Glücksspieleanbieter reagieren sollen. Dabei ist Vorsicht geboten! Mit der leichtfertigen Beantwortung der Fragen droht eine Verurteilung wegen der Teilnahme an einem verbotenen Glücksspiel.

Hier erfahren Sie, wie die Behörden auf Spieler von illegalen Online-Casinos aufmerksam werden, wie man sich beim Erhalt eines Fragebogens oder einer Vorladung verhalten sollte und welche Konsequenzen nach § 285 StGB drohen.




Gegen Sie läuft ein Ermittlungsverfahren weil Sie bei einem illegalen Online-Casino gespielt haben sollen?

Keine Zeit verlieren
Jetzt Kontakt aufnehmen!


  • Erfahrene Anwälte für Strafrecht

  • Schnelle Hilfe - deutschlandweit

  • Kostenlose Ersteinschätzung

Dr. Brauer Rechtsanw?lte

Jetzt anrufen:
0228 25 999 361


Unsere Anwälte sind für Sie auch über WhatsApp erreichbar:

WhatsApp Kontakt direkt zum Anwalt

Hier finden Sie unser Kontaktformular




Online-Casinos: Wann verboten, wann legal?

Das sogenannte Glücksspielmonopol besagt, dass öffentlich zugängliche Glücksspiele um Geld dem Staat vorbehalten sind. Seit dem 1. Juli 2021 ist jedoch ein neuer Glücksspielvertrag in Kraft, mit dem die Regelung in Deutschland reformiert wurde. Waren Online-Casinos zuvor (mit Ausnahme des Bundeslandes Schleswig-Holstein) komplett verboten, können nun durch vergebene Lizenzen online Glücksspielangebote legalisiert werden.

Die Lizenzen werden von der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder vergeben. Voraussetzungen sind zahlreiche Auflagen, wie etwa die Deckelung der Einzahlungshöhe, das Verbot von Spielvarianten (wie etwa Roulette) und eine maximale Einsatzhöhe pro Spin bei Slots.

Bei einem Online-Casino, welches keine offizielle Lizenz vorweisen kann, handelt es sich nach wie vor um ein in Deutschland illegales Spielangebot, wodurch sich auch ein Spieler strafbar machen kann, nicht nur der Veranstalter.

Die sogenannte Whitelist der GGL mit den lizenzierten und somit legalen Glücksspielangeboten finden Sie hier: Liste der lizensierten Online-Casinos




Wie werden Behörden auf Spieler illegaler Online-Casinos aufmerksam?

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde geht seither auch verschärft gegen die nicht lizenzierten und somit illegalen Online-Casinos vor. Gerade Spieler stehen im Fokus. Bei verdächtigen Transaktionen werden Verdachtsmeldungen von Banken und Sparkassen gegen Kontoinhaber an die Behörden weitergeleitet. Diese leiten anschließend Ermittlungen aufgrund der Beteiligung oder Teilnahme an einem unerlaubten Glücksspiel gegen den mutmaßlichen Spieler ein.

Als verdächtige Transaktionen können hierbei Einzahlungen mittels Sofort-Überweisung oder Kreditkarte sowie auch Auszahlungen auf das Bankkonto gewertet werden. Banken sind überdies verpflichtet, auffällige Transaktionen zu melden.




Fragebogen von der Polizei erhalten: Was soll ich als Spieler tun?

Nachdem die Polizei Ihre Ermittlungen aufgenommen hat, wird häufig ein Fragebogen an den Beschuldigten mit der Aufforderung zu Beantwortung versendet. Hierbei werden Fragen gestellt wie:

  • Haben Sie an einem illegalen Glücksspiel teilgenommen?
  • War Ihnen bewusst, dass der Glücksspieleanbieter keine entsprechende Lizenz für Deutschland besitzt?
  • Hätten Sie an dem Glücksspiel teilgenommen, wenn Sie gewusst hätten, dass keine Lizenz vorliegt?
Beispiel Fragebogen der Polizei nach illegalem Glücksspiel im Internet
Beispiel eines Fragebogens durch die Polizei nach der Beschuldigung einer Teilnahme am illegalen Glücksspiel im Internet.

Damit die Teilnahme an einem illegalen Glücksspiel strafbar ist, muss Ihnen ein Vorsatz nachgewiesen werden. Die Fragen zielen darauf ab.

Haben Sie als Spieler einen solchen Fragebogen von der Polizei erhalten, sollten Sie keine Angaben machen. Als Beschuldigter haben Sie ein Aussageverweigerungsrecht, welches Sie unbedingt nutzen sollten. Anstatt der Aufforderung nachzukommen, sollten Sie umgehend einen erfahrenen Anwalt für Strafrecht kontaktieren. Dieser wird die Kommunikation mit den Ermittlungsbehörden übernehmen und auf eine Einstellung des Strafverfahrens drängen.




Zocken im illegalen Online-Casino: Diese Strafe droht einem Spieler

Nach § 285 StGB wird bei der Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel eine Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder eine Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen verhängt. Zusätzlich können nach § 286 StGB Gewinne aus illegalen Online-Casinos eingezogen werden.

Genaue Informationen zur rechtlichen Lage finden Sie in unserem Ratgeber:

Unerlaubtes Glücksspiel - Ab wann macht man sich strafbar?




Anzeige wegen Online-Glücksspiel: Hilfe vom Anwalt

Sollten Sie einen solchen oben abgebildeten Fragebogen erhalten haben oder etwa durch eine Vorladung als Beschuldigter auf ein Strafverfahren gegen aufmerksam geworden sein: Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung!

Als Kanzlei für Strafrecht vertreten wir bereits zahlreiche Mandanten beim Vorwurf der Teilnahme an einem unerlaubten Glücksspiel auch in Bezug auf Online-Casinos. Gerne besprechen wir in einem unverbindlichen Erstgespräch Ihr Problem und werden bei anschließender Mandatierung sofort den Kontakt zu den Ermittlungsbehörden suchen und Akteneinsicht beantragen. Anschließend überprüfen wir die Anschuldigungen gegen Sie und drängen auf eine Verfahrenseinstellung ohne Hauptverhandlung.

Wir stehen bundesweit an Ihrer Seite – nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


Hier finden Sie unser Kontaktformular





Über den Autor
Dr. Matthias Brauer LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Matthias Brauer ist Kanzleiinhaber und verfügt vor allem im Strafrecht und Verkehrsrecht über eine große Praxiserfahrung.

Standorte der Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte sind in Bonn, Frankfurt am Main, Dresden, Hamburg und Berlin. Von dort aus vertreten die Anwälte und Strafverteidiger Mandanten aus und in ganz Deutschland.

Sie haben konkrete Fragen oder benötigen einen starken Rechtsbeistand: Dann nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung und sprechen Sie mit einem unserer Experten.


Fachanwalt f?r Strafrecht - Dr. Matthias Brauer LL.M.



Wichtiger Hinweis: Sämtliche Informationen auf unserer Website und in unserem Rechtsblog dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Sie stellen keine Rechtsberatung dar und können eine individuelle Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen. Bei jeglichen rechtlichen Angelegenheiten müssen immer die Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt werden. Auch wenn wir unsere Inhalte stets aktualisieren, kann sich die Rechtslage durch neue Urteile oder Gesetze zwischenzeitlich geändert haben. Wenn Sie eine rechtssichere Auskunft zu Ihrem speziellen Problem benötigen, kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung. Unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos.

Online-Glücksspiel: Fragebogen von der Polizei erhalten? Zuletzt aktualisiert: 18.07.2023 von Dr. Matthias Brauer LL.M

Kommentar hinterlassen

Phone icon
Jetzt anrufen
|
WhatsApp icon
WhatsApp Kontakt
Dr. Brauer Rechtsanwälte hat 4,95 von 5 Sternen 693 Bewertungen auf ProvenExpert.com