Anwalt zur Durchsetzung Ihres Pflichtteils

Bonn | NRW | bundesweit

Wir setzen Ihren Pflichtteilsanspruch durch!

Sie sind als Erbe vom Pflichtteil ausgeschlossen worden?

Sie haben von einem Erbe erfahren und wollen nun Ihren Pflichtteil durchsetzen?

Benötigen Sie jetzt fachlichen Rat zum richtigen Vorgehen bei der Durchsetzung Ihres Pflichtteils?

Unsere Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte aus Bonn vertritt Ihre Interessen als Erbe konsequent gegenüber den anderen Erben und berät Sie, wie Sie zu dem Ihnen zustehenden Erbe kommen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf für eine unverbindliche und kostenlose Ersteinschätzung. Unsere Anwälte im Erbrecht vertreten Sie bundesweit bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Rechtsanwalt Florian Kersten


Anwalt für Versicherungsrecht Florian Kersten

Anwalt für Erbrecht

Erfahren beim Durchsetzen von Pflichtteilsansprüchen

Schnelle Hilfe in Bonn, NRW & bundesweit

Kostenlose Ersteinschätzung

Jetzt anrufen:

Anspruch jetzt durchsetzen

Holen Sie sich Ihren Erbanteil

Der Pflichtteil ist ein wichtiges Element des deutschen Erbrechts. Mit ihm will der Gesetzgeber verhindern, dass ein Erblasser (die Person, die etwas vererbt) seine gesetzlichen Erben komplett vom Erbe ausschließen (enterben) kann. Gesetzlich geregelt ist der Pflichtteil in den §§ 2303 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

Was muss man beim Durchsetzen des Pflichtteils beachten?

  • Pflichtteilsanspruch muss selbst geltend gemacht werden!
  • Verjährungsfrist muss beachtet werden!
  • Pflichtteilsanspruch darf nicht ausnahmsweise ausgeschlossen sein!

Rechtliche Hilfe beim Durchsetzen des Pflichtteilsanspruchs notwendig

Die erfolgreiche Durchsetzung des Pflichtteilsanspruchs bedarf in vielen Fällen der Hilfe durch einen Rechtsanwalt für Erbrecht. Denn oft geht es nicht einfach nur um einen bestimmten Betrag, der von den Erben einzufordern ist, sondern auch um die Anforderung eines Nachlassverzeichnisses, um die Einhaltung von Fristen oder um Sonderformen wie den Zusatzpflichtteil oder den Pflichtteilergänzungsanspruch im Zusammenhang mit Schenkungen. Dann wird es schnell kompliziert.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei der Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen. Wir beraten Sie kompetent und garantieren Ihnen eine sorgfältige Prüfung Ihres Falles.

Sprechen Sie mit Rechtsanwalt Florian Kersten!

Wie wir Ihren Pflichtteilsanspruch durchsetzen!

1.

Kontakt + Ersteinschätzung

In einem kostenlosen Erstgespräch schildern Sie uns Ihren individuellen Fall. Anhand dieser Informationen erhalten Sie daraufhin eine kostenfreie Ersteinschätzung, in der die Erfolgsaussichten besprochen werden.
2.

Mandatserteilung

Bei positiven Erfolgsaussichten erhalten Sie von uns ein Angebot über die Kosten nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) oder für eine Honorarvereinbarung . Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie unsere Kanzlei beauftragen
3.

Geltendmachung

Wir setzen uns mit den Erben und deren Anwälten in Verbindung und verpflichten diese zur Erstellung eines Nachlassverzeichnisses. Anschließend werden wir Ihren Pflichtteil geltend machen.
4.

Auszahlung

Erst bei der Auszahlung Ihres Pflichtteils werden unsere Kosten fällig. Sie erhalten abzüglich dieser Kosten Ihren gesamten Pflichtteil.

Jetzt anrufen:

Direkter Whatsapp Kontakt zum Anwalt für Strafrecht in Bonn

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu DrBrauer. Mehr Infos anzeigen.

    Kostenlose Ersteinschätzung

    Schneller und unkomplizierter Kontakt

    Durchsetzungsstarke Hilfe

    Dr. Brauer Rechtsanwälte

    Die Anwaltskanzlei für Ihren Pflichtteil

    Die Kanzlei von Dr. Matthias Brauer LL.M aus Bonn vertritt bundesweit Mandanten unter anderem im Erbrecht. Mandanten können dabei auf ein Team von Rechtsanwälten und Fachanwälten zurückgreifen, welche eine optimale, schnelle und fachkundige Rechtsvertretung garantieren.

    Ihr Ansprechpartner für die Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen, Rechtsanwalt Florian Kersten, absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaft in Bonn und Helsinki. Nach der Zulassung als Rechtsanwalt war Florian Kersten zunächst für die Kanzlei Merten, Rock und Kollegen in Dissen a.T.W. tätig und konnte dort bereits umfangreiche Erfahrungen im Versicherungsrecht sammeln. Heute vertritt er für die Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte Mandanten im gesamten Bundesgebiet.

    Auf eine kompetente und unnachgiebige Vertretung können Sie vertrauen.

    Anwalt für Versicherungsrecht

    Häufige Fragen zum Pflichtteil im Erbrecht

    02.07.2021

    In unserem FAQ-Bereich haben wir häufig auftretende Fragen rund um den Pflichtteil im Erbrecht zusammengefasst und kurz für Sie beantwortet. Nutzen Sie die Gelegenheit um sich hier kostenlose Informationen vom Rechtsanwalt zu holen. Wenn Sie Ihren Pflichtteil durchsetzen wollen, sollten Sie einen kompetenten und erfahrenen Anwalt an Ihrer Seite wissen. Nehmen Sie über Telefon, E-Mail oder Formular Kontakt zu uns auf - wir schätzen Ihre individuelle Situation ein, geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung und anschließend können Sie entscheiden, ob Sie unsere Kanzlei mit der Durchsetzung Ihrer Ansprüche beauftragen.




    Wer ist pflichtteilsberechtigt?

    02.07.2021

    Grundvoraussetzung ist, dass man erbberechtigt im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches sind, also ein gesetzlicher Erbanspruch als Angehöriger eines Erblassers besteht. Das sind die Abkömmlinge, die unehelichen Kinder, die Eltern und der Ehegatte des Erblassers sowie seit 2011 auch der eingetragene Lebenspartner. Dabei gilt die gesetzliche Erbfolge.

    Nicht jeder Pflichtteilsberechtigte hat automatisch einen Pflichtteilsanspruch, z. B. wenn andere Berechtigte Vorrang bei der Erbreihenfolge haben. Enkel haben etwa nur dann einen Anspruch, wenn ihre Eltern, also die Kinder des Erblassers, nicht mehr vorhanden sind.

    Nicht pflichtteilsberechtigt sind Geschwister eines Erblassers, dessen Nichten und Neffen, Onkel und Tanten sowie andere Verwandte.



    Wann entsteht der Anspruch auf den Pflichtteil?

    02.07.2021

    Ein Anspruch auf den Pflichtteil entsteht nach dem Tod eines Erblassers immer dann, wenn eine erbberechtigte Person durch ein Testament oder einen Erbvertrag vom Erbe ausgeschlossen – enterbt – wurde. Die Enterbung muss nicht ausdrücklich erklärt worden sein. Es reicht, wenn – wie z. B. im sogenannten „Berliner Testament“ der Ehepartner als Alleinerbe eingesetzt wird und die Kinder nur als Schlusserben. Weil die Kinder damit im rechtlichen Sinne enterbt sind, haben sie einen Anspruch auf den Pflichtteil.

    Außerdem darf kein wirksamer Pflichtteilsentzug stattgefunden haben und keine Anfechtung wegen Pflichtanteilsunwürdigkeit vorliegen.



    Muss man als Pflichtteilberechtigter nach dem Erbfall selbst tätig werden?

    02.07.2021

    Es ist unbedingt notwendig, seinen Pflichtteil selbst einzufordern. Weder das Nachlassgericht noch die Erben sind dazu verpflichtet, sich um die Auszahlung des Pflichtteils zu kümmern.



    Muss man als Pflichtteilsberechtigter seinen Anspruch zwingend geltend machen?

    02.07.2021

    Als Pflichtteilsberechtigter ist man nicht verpflichtet, einen zustehenden Anspruch auch tatsächlich geltend zu machen. Das gilt auch für Sozialhilfeempfänger und Schuldner. Einen Pflichtteilsanspruch muss man weder annehmen noch ausschlagen.



    Wann ist der Pflichtteilsanspruch ausgeschlossen?

    02.07.2021

    Da der Gesetzgeber eine völlige Enterbung grundsätzlich verhindern möchte, ist der Anspruch nur in seltenen Ausnahmefällen ausgeschlossen. Das ist nach § 2333 BGB der Fall, wenn der Anspruchsberechtigte

    • dem Erblasser, dessen Ehegatten, einem anderen Abkömmling oder einer dem Erblasser nahestehenden Person nach dem Leben trachtet,
    • sich gegen eine dieser aufgezählten Personen eines Verbrechens oder schweren vorsätzlichen Vergehens schuldig macht,
    • eine ihm gegenüber dem Erblasser gesetzlich obliegende Unterhaltspflicht böswillig verletzt oder
    • wegen einer vorsätzlichen Straftat zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr ohne Bewährung rechtskräftig verurteilt wurde oder deshalb die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnete wurde und die Teilhabe am Nachlass für den Erblasser deshalb unzumutbar ist.


    Gegenüber wem muss man seinen Pflichtteilsanspruch geltend machen?

    02.07.2021

    Die Höhe des Pflichtteils (Pflichtteilquote) beträgt immer die Hälfte des gesetzlichen Erbes. Hat ein Erblasser also z. B. zwei Kinder und schließt in seinem Testament eines davon vom Erbe aus, dann steht diesem ein Viertel des Erbes zu.



    Wie hoch ist der Pflichtteilsanspruch?

    02.07.2021

    Die Höhe des Pflichtteils (Pflichtteilquote) beträgt immer die Hälfte des gesetzlichen Erbes. Hat ein Erblasser also z. B. zwei Kinder und schließt in seinem Testament eines davon vom Erbe aus, dann steht diesem ein Viertel des Erbes zu.



    Welche Fristen gilt es zu beachten?

    02.07.2021

    Für die Geltendmachung des Pflichtteilsanspruchs gilt eine Frist von drei Jahren ab dem Ende des Jahres, in dem der Erbfall eingetreten ist. Außerdem muss der Pflichtteilsberechtigte vom Eintritt des Erbfalls und von seiner Enterbung im Testament gewusst haben.



    Was ist der Pflichtteilsergänzungsanspruch?

    02.07.2021

    Manche Erblasser versuchen, den Pflichtteil eines Erben zu verringern, indem sie den anderen Erben bereits zu Lebzeiten Schenkungen zukommen lassen, die das Gesamterbe und damit auch den Pflichtteil nach dem Tod verringern. Solche Schenkungen werden durch den Pflichtteilergänzungsanspruch ausgeglichen. Dabei gilt eine Frist für die Schenkungen bis 10 Jahre vor dem Erbfall. Für jedes Jahr wird ein Zehntel der Schenkung weniger angerechnet.

    Sogenannte Pflicht- und Anstandsschenkungen werden dabei nicht mitberücksichtigt. Damit sind z. B. Zuwendungen an nicht erbberechtigte Personen gemeint, die den Erblasser gepflegt haben.

    Abweichend von den Fristen beim Pflichtteilsanspruch muss der Pflichtteilergänzungsanspruch innerhalb von drei Jahren nach dem Erbfall geltend gemacht werden und unabhängig davon, ob man von einem Testament wusste.



    Was ist der Zusatzpflichtteil?

    02.07.2021

    Erben haben Anspruch auf den Zusatzpflichtteil, wenn ihr im Testament festgelegtes Erbe geringer ist als der ihnen zustehende Pflichtteil.



    In welcher Form muss der Pflichtteilsanspruch erfüllt werden?

    02.07.2021

    Der Anspruch auf den Pflichtteil ist immer ein Anspruch auf die Zahlung einer Geldsumme. Immobilien oder Wertgegenstände können damit nicht verlangt werden.



    Kann man den Pflichtteil bereits zu Lebzeiten des Erblassers verlangen?

    02.07.2021

    Nein, der Pflichtteilsanspruch entsteht erst mit dem Tod des Erblassers.



    Kann man gegenüber dem Erblasser auf seinen Pflichtteil verzichten?

    02.07.2021

    Erblasser und Pflichtteilsberechtigter können einen Pflichtteilsverzichtsvertrag abschließen. Damit verzichtet der Pflichtteilsberechtigte auf seinen Pflichtteil und einen möglichen Pflichtteilsergänzungsanspruch und erhält dafür meistens im Gegenzug eine Entschädigung. Zur Rechtswirksamkeit muss ein solcher Vertrag von einem Notar beurkundet werden. Der Erblasser muss bei diesem Termin persönlich anwesend sein.



    Wie läuft eine Klage auf Zahlung des Pflichtteils ab?

    02.07.2021

    Pflichtteilsansprüche werden häufig durch eine sogenannte Stufenklage bei Gericht eingeklagt. Dabei wird in der ersten Stufe gegenüber dem oder den Erben ein Auskunftsanspruch zum Umfang des Erbes in Form eines Nachlassverzeichnisses beantragt und in der zweiten Stufe der Anspruch auf Zahlung geltend gemacht, natürlich vorausgesetzt, dass sich der Erbe oder die Erben einer außergerichtlichen Zahlung widersetzt haben.



    Wie hoch sind die Kosten für den Rechtsanwalt zur Durchsetzung des Pflichtteils?

    02.07.2021

    Die Kosten sind abhängig vom Streitwert. Bei einem kostenlosen Erstgespräch prüfen wir Ihren individuellen Fall und besprechen mit Ihnen die Erfolgsaussichten.

    Sollte unsere Einschätzung positiv ausfallen, dann erhalten Sie von uns ein Angebot über die Kosten nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) oder für eine Honorarvereinbarung. Beauftragen Sie unsere Kanzlei schließlich zu den genannten Konditionen werden wir ohne Kostenvorschuss für Sie tätig.

    Wir setzen uns dann mit den Erben und ihren Anwälten in Verbindung und verpflichten sie zur Erstellung eines Nachlassverzeichnisses. Wir machen Ihren Pflichtteil geltend und erst bei dessen Auszahlung werden unsere Kosten fällig. Abzüglich dieser Kosten erhalten Sie dann Ihren gesamten Pflichtteil.



    Ihr Erbrechtsanwalt aus Bonn

    02.07.2021

    Rechtsanwalt Florian Kersten, geboren in Freudenberg, absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaft in Bonn und Helsinki. Nach einem erfolgreichen Abschluss des 1. Staatsexamens vor dem Oberlandesgericht Köln, absolvierte Florian Kersten sein Referendariat im Landgerichtsbezirk Essen und wurde schließlich nach seinem 2. Staatsexamen als Rechtsanwalt zugelassen.

    Nach der Zulassung arbeitete der Rechtsanwalt zuerst in einer Kanzlei in Dissen und vertritt nun für die Kanzlei Dr. Brauer Rechtsanwälte in Bonn Fälle im Zivilrecht, insbesondere im Erbrecht und Familienrecht.

    Sie haben einen Pflichtteilsanspruch und suchen nach einem Anwalt, der engagiert Ihre Interessen vertritt? Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen!

    Erbrecht Anwalt Bonn - Florian Kersten

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Nutzen Sie unseren praktischen Rückrufservice oder schildern Sie uns Ihr rechtliches Problem über das Kontaktformular weiter unten.

    Dr. Brauer Rechtsanwälte
    Thomas-Mann-Str. 41
    53111 Bonn
    Mo. - Fr. 08.00 - 18.00 Uhr

    Rückrufservice

      Kontaktformular

        Logo im Footer
        Pflichtteil durchsetzen Zuletzt aktualisiert: 02.07.2021 von Dr. Matthias Brauer LL.M
        ×